Die weibliche U16 beendet die Herbstpause der Basketballer

Als erste Mannschaft muss am Freitag, den 10.11. unsere weibliche U16 wieder in den Spielbetrieb eingreifen. Sie empfängt den VfL Schlangen um 17:30 Uhr.

Am 11.11. sind dann gleich drei Mannschaften mit dabei:

  • unsere zweite Herren treten um 14 Uhr beim Detmolder TV an
  • unsere Damen empfangen um 15 Uhr den TV Salzkotten
  • unsere erste Herren empfängt anschließend DJK Delbrück im Missionshaus

Am Sonntag, den 12.11. fährt unsere U18 dann zum Spiel nach Delbrück: Hochball um 14: Uhr

Derby-Sieg unserer 1. Herren in Warburg

Einen fulminanten Start legte unsere 1. Herren-Mannschaft im Derby gegen den Warburger SV hin. Mit 0:12 gingen sie in der 6. Minute in Führung und legten nochmals sechs Punkte nach dem ersten Warburger Korb drauf. Nach dem ersten Viertel hatten sich allein schon sieben unserer Spieler in die Scorer-Liste eingetragen. Von dieser Grundlage zehrten unsere Herren kräftig. Am Ende des dritten Viertels schrumpfte der Vorsprung auf 55:59. Und bis hierhin hatte der Warburger Spielertrainer allein 29 seiner 34 Punkte dazu beigetragen. Doch im letzten Viertel hatten unsere Herren die intensivere zweite Luft und legten nochmals neun Punkte Differenz auf.

Mit Marius Müller, Yannik Giefers und Jan-Luca Köster trafen drei unserer acht scorenden Spieler zweistellig.

Glückwunsch zu dieser imponierenden Mannschaftsleistung im Kreisderby-Sieg.

 

Viertelstände: 1. 7:22; 2. 23:21; 3. 25:16; 4. 12:23 Endstand: 67:82

 

TV Jahn Bad Driburg: Müller, M. (17); Reske, L. (8); Bayat, O.; Bayat, G. (2); Rowinski, K.; Witt, D. (7); Giefers, Y. (18); Köster, J.-L. (16); Martin, N. (9); Wiegand, O. (5)

Damen siegen gegen den Tabellenführer aus Brackwede

 

Trainer Georg Werschmann sprach vor dem Spiel mit gehörigem Respekt vom Tabellenführer aus Brackwede. Und genau diesen Respekt schienen seine Spielerinnen in der Umkleidekabine gelassen zu haben. Mit 12:2 nach sieben Minuten im ersten Viertel zogen unsere Damen davon. Doch wie gewonnen … so zerronnen! Die cleveren Brackwederinnen glichen im zweiten Viertel nach zwei Minuten zum 14:14 aus. Trotzdem ließen unsere Frauen sich nicht entmutigen und legten erneut einen run zum 27:15 hin. Und dieser Vorsprung war nun ein sicheres Polster, dass die Brackwederinnen trotz eines zwischenzeitlichen 33:30 nie ganz abbauen konnten. Denn unsere Centerinnen Kirsten Werschmann und Pia Sondermann holten wertvolle Defensive-Rebounds unterm Korb und konnten so gleichzeitig Schnellangriffe für Friederike Flemming-Schmidt und Frauke Kampheus einleiten. Häufig mussten die Brackwederinnen das Stoppen dieser Schnellangriffe mit teuren Fouls erkaufen. An der Freiwurflinie holten unsere Frauen daher allein 10 Punkte. Und da neun Spielerinnen von uns während des Spiels erfolgreich auf den Korb warfen, waren sie für die Gäste nur äußerst schwer auszurechnen.

 Viertelstände: 1. 12:10; 2. 8:5; 3. 11:7; 4. 15:15 Endstand: 46:37

 TV Jahn Bad Driburg: Kampheus, F. (6); Kleinert, H. (2); Rohde, K. (4); Micus, A. L.; Schmitz, S.; Pieper, V. (6); Sondermann, P. (2); Werschmann, K. (10); Kliewer, L.; Lammert, I. (4); Flemming-Schmidt, F. (8); Freytag, S. (4)

Weitere Fotos vom Spiel

 

 

Gökhan Bayat ist C-Trainer

 Die U12 des TV „Jahn“ Bad Driburg der Saison 2017/2018 mit ihrem C-Lizenz-Trainer Gökhan Bayat und der FSJ-lerin Sina Freytag

Die U12 des TV „Jahn“ Bad Driburg der Saison 2017/2018 mit ihrem C-Lizenz-Trainer Gökhan Bayat und der FSJ-lerin Sina Freytag

Am 28.09.2017 wurde Gökhan Bayat nach erfolgreicher Trainerausbildung die C-Trainer-Lizenz des Deutschen-Basketball-Bundes ausgehändigt. Zuvor hatte aber der Erfolg die Mühen des Lernens vorausgesetzt. In einem zweiwöchigen Lehrgang während der diesjährigen Osterferien hatte Gökhan die Grundlagen der Didaktik und Methodik des Basketballs in Euskirchen bei Köln vermittelt bekommen. Die Inhalte wurden so dann in fünf Modul-Prüfungen abgefragt. Mit diesen bestandenen Prüfungen erlangte Gökhan die Zulassung für die abschließende Lehrprobe. Die fünfseitige Ausarbeitung zum Thema „Einführung in das Angriffsverhalten 2 gegen 2“ legte Gökhan am 03. September vor und hielt vor der Prüfungskommission in Ennepetal seine Einführungsstunde mit einer dortigen Jugendmannschaft. Die erfolgreich absolvierte Lehrprobe war der letzte Mosaikstein für den Erwerb der C-Lizenz.

Gökhan begann vor zwei Jahren noch unter dem Trainer Georg Werschmann mit seiner Trainertätigkeit mit U12 Mannschaften. In der letzten Saison führte er die U12 erstmals hauptverantwortlich zur Vizemeisterschaft des Basketball-Kreises Paderborn. Derzeit trainiert Gökhan zusammen mit der diesjährigen FSJ-lerin des TV „Jahn“ Bad Driburg Sina Freytag die aktuelle U12-Mannschaft.
Die Trainingszeiten sind: Freitag von 16:30 – 18:30 in der Halle des Städt. Gymnasium und Samstag von 10:00-12:00 Uhr in der Halle am Iburg-Stadion.

Große Ehre für verdiente Basketballer! Silberne Ehrennadel für Annette, Johannes und Georg

Herzlichen Glückwunsch an Annette, Johannes und Georg!

Im Rahmen unseres Saisonabschlussturniers wurden Annette und Johannes Vennemann und Georg Werschmann mit der Silbernen Ehrennadel des Westdeutscher Basketball-Verband ausgezeichnet. Alle Drei erhalten die Auszeichnung für 25 Jahre Einsatz und Förderung des Basketballs in Bad Driburg! Peter Brune, Vorsitzender des Basketballkreis Paderborn und Peter Kufner, Vorsitzender des TV Jahn Bad Driburg nahmen die Ehrungen vor und gratulierten!

Vielen, vielen Dank für euren Einsatz für den Basketball bei uns im Verein, Annette, Johannes und Georg!

Alle Fotos vom Saisonabschluss gibt es hier für euch: Saisonabschluss 2017 Besten Dank an Jonas Giefers, der für uns mit der Kamera unterwegs war!

Basketball: Saison-Abschluß-Turnier 2016/2017

Am 10. Juni 2017 startet das Saison-Abschluss-Turnier in der Großturnhalle am Krähenhügel:

  • 10:00 Uhr Turnier der Jüngeren U12, U14, U15
  • 12:00 Uhr Ehrung der Meister
  • 12:30 Uhr Turnier der Älteren U16, U17, U18, Damen, Männer, Hobbies
  • Saison-Abschluss-Bump

Anmeldung: Bitte meldet Euch über Eure TrainerInnen an. Tom Schaberich nimmt die Anmeldungen entgegen. Anmeldschluss ist der 8. Juni 2017

 

U12 Vizemeister der Saison 2016/2017

In der Meisterrunde des Kreises siegte die U12 abschließend gegen Paderborn Baskets 4 und errangen dadurch die Vizemeisterschaft. Weiter Fotos der erfolgreichen Mannschaft seht Ihr hier.

os

Ergebnisse der Meisterrunde:

17.02.2017 TV "Jahn" Bad Driburg BC Leopoldshöhe 48 : 45
10.03.2017 TV "Jahn" Bad Driburg TV Salzkotten 61 : 25  
06.03.2017 Paderborn Baskets 4 TV "Jahn" Bad Driburg 32 : 71
19.03.2017 BC Leopoldshöhe TV "Jahn" Bad Driburg 59 : 46  
22.03.2017 TV Salzkotten TV "Jahn" Bad Driburg 52 : 49
31.03.2017 TV "Jahn" Bad Driburg Paderborn Baskets 4 60 : 26  

 

 

 

 

 

 

Tabelle der Meisterrunde:

Platz Name  Spiele  W/L  Pkte  Körbe  Diff. 
1 BC Leopoldshöhe 6 5/1 10 403 : 257 146
2 TV Bad Driburg 6 4/2 8 335 : 239 96
3 TV Salzkotten 6 3/3 6 293 : 304 -11
4 Paderborn Baskets 4 6 0/6 0 181 : 412 -231

 

 

 

 

 

Ergebnidde der Vorrunde:

22.09.2016 SuS Westenholz TV "Jahn" Bad Driburg 40 : 88
04.11.2016 TV "Jahn" Bad Driburg TV Salzkotten 49 : 48  
19.11.2016 Paderborn Baskets 3 TV "Jahn" Bad Driburg 14 : 39
02.12.2016 TV "Jahn" Bad Driburg SC Borchen 60 : 40  
10.12.2016 TV "Jahn" Bad Driburg SuS Westenholz 20 : 0
18.01.2017 TV Salzkotten TV "Jahn" Bad Driburg 49 : 31  
27.01.2017 TV "Jahn" Bad Driburg Paderborn Baskets 3 58 : 42
05.02.2017 SC Borchen TV "Jahn" Bad Driburg 42 : 56  

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle der Vorrunde:

Platz Mannschaft Spiele Siege Niederlagen Punkte Körbe
1 TV Bad Driburg 8 7 1 14 401:275
2 TV Salzkotten 8 6 2 12 518:295
3 SC Borchen 8 5 3 10 511:329
4 Paderborn Baskets 3 8 2 6 4 310:407
5 SuS Westenholz 8 0 8 -1 166:600

U16 Kreismeister der Saison 2016/2017

Durch einen schönen 68:52 Erfolg gegen den Tabellenzweiten Detmolder TV sicherte sich unsere U16 am 25.03.2017 den Meistertitlel der Saison 2016/2017.

Weitere Fotos vom letzten Spieltag

Spielergebnisse:

TV "Jahn" Bad Driburg Paderborn Baskets 2 58 : 53
TV "Jahn"  Bad Driburg DJK Delbrück 109 : 32  
SC Borchen TV "Jahn" Bad Driburg 29 : 92
TV "Jahn"  Bad Driburg VfL Schlangen 117 : 14  
TV "Jahn"  Bad Driburg TV Salzkotten 89 : 36
Detmolder TV TV "Jahn" Bad Driburg 60 : 61  
Paderborn Baskets 2 TV "Jahn" Bad Driburg 50 : 58
DJK Delbrück TV "Jahn"  Bad Driburg 36 : 99  
TV "Jahn" Bad Driburg SC Borchen 130 : 22
VfL Schlangen TV "Jahn"  Bad Driburg 35 : 85  
TV Salzkotten TV "Jahn"  Bad Driburg 50 : 87
TV "Jahn" Bad Driburg Detmolder TV 68 : 53  

 

Abschlußtabelle:

  Name Spiele W/L Punkte Körbe Differenz
1 TV Bad Driburg 12 12/0 24 1053 : 470 583
2 Detmolder TV 11 9/2 18 952 : 446 506
3 Paderborn Baskets 2 12 7/5 13 721 : 542 179
4 TV Salzkotten 12 6/6 12 807 : 656 151
5 DJK Graf Sporck Delbrück 1920 11 4/7 8 518 : 778 -260
6 SC Borchen 11 1/10 2 401 : 946 -545
7 VfL Schlangen 11 1/10 2 280 : 894 -614

 

 

Driburger Damen beim Limfjordscup 2016

Limfjordscup 2016 (27.12.2016 – 30.12.2016

Zwischen Weihnachten und Neujahr reisten wir - sechs Mädels aus der jungen Damenmannschaft – zum größten internationalen Jugendturnier Europas nach Lemvig in Dänemark. Mit vielen verschiedenen Spielern und Spielerinnen der Altersgruppen u14w, u18w, u20w und u16m-u20m bildeten wir das Team OWL und möchten euch gerne aus unserer Sicht über das Turnier berichten.

Nach einer 9 stündigen Busfahrt kamen wir gegen 16 Uhr am Lemvig Gymnasium an, die Klassenzimmer bildeten von nun an für vier Tage und drei Nächte unsere Unterkunft. Während der Fahrt lernten wir unsere neuen Mitspielerinnen des U18w Teams und auch die Spielerinnen der älteren Mannschaft (u20w) kennen, mit denen wir Trainer und Schlafplatz teilten. 

In den ersten Tag starteten wir um 7 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend ging es mit einem Shuttle Bus zu unserem ersten Spiel in die benachbarte Halle. Die Teams waren in zwei Gruppen aufgeteilt, daher erstes Ziel: Gruppenphase überleben.

Gegen das Basketballinternat Lokomotief Rijswijk (NL) verloren wir deutlich, dennoch war dieses Spiel wichtig, damit sich unser Team finden konnte. 12 Spielerinnen aus fünf verschiedenen Vereinen, eine Herausforderung für Mannschaft und Coach Philipp Humke.

Das 2. Spiel verlief für uns deutlich besser, wo wir mit einem 17:2 Lauf in den letzten Minuten gegen das WNBL- Team BG 89 Junior Hurricans mit 35-31 gewannen. Besonders hervorzuheben ist hier der 3er von Marissa Kohlmeyer (#91), der uns letztendlich in Führung brachte. Am Abend fielen wir alle müde aber glücklich über den Tag auf unsere bequemen Luftmatratzen.

Den nächsten Morgen begannen wir hochmotiviert mit einem Spiel gegen Celeritas Donar ( NL) welche wir durch ein gutes Zusammenspiel deutlich besiegten. Danach unterstützten wir lautstark die anderen OWL Teams.

Spät am Abend, um 20:45 Uhr, spielten wir im Halbfinale erneut gegen ein niederländisches Team, namens DAS Delft. Dieses Spiel gewannen wir durch viel Konzentration, Zug zum Korb und gutes Zusammenspiel. Trotz der Presse des Gegners, dribbelten wir die Bälle sicher über die Mittellinie und spielten unsere Angriffe ruhig zu Ende. Nach einem nervösen Start und einer Steigerung durch das ganze Turnier hindurch liefen wir zur Höchstform auf. Glücklich und zufrieden mit unserer Leistung feierten wir den Einzug in das Finale.

Wie sollte es anders sein? Im Finale trafen wir erneut auf das Basketball-Sportinternat, Team Lokomotief, die ihrerseits das Halbfinale gegen den Tabellenzweiten der anderen Gruppe gewannen. Im Endspiel ging es auf dem Center Court, vor knapp 300 Zuschauern, ziemlich zur Sache. Die zukünftigen „Profispielerinnen“ waren jedoch eine Nummer zu groß für uns. Trotzdem überglücklich und stolz, aber auch platt stiegen wir abends mit der Silber Medaille im Gepäck wieder in den Bus nach Hause. Hiermit danken wir den Organisatoren, unserem Team und Coach Philipp für das tolle Turnier.

Da wir alle zum ersten Mal mitgefahren sind, waren wir dementsprechend sowohl etwas nervös als auch gespannt auf das was uns erwartete. Wir haben während des Turniers viel gelernt, viele schöne Erfahrungen gesammelt und sind jederzeit bereit für eine Wiederholung.

 

die Mitspielerinnen

#6 Seda Uludasdemir und #24 Sümeyra Ak, aus Brackwede

#14 Chiara Gotzmann, aus Leverkusen

#18 Marnie Falkowski, aus Herford

#35 Rahel Kohlmeyer und #91 Marissa Kohlmeyer, aus Gütersloh

Coach Philipp Humke

unsere Damen:

#4 Frauke Kamphues, #5 Henrike Kleinert, #9 Viktoria Pieper, #11 Rebekka Spille, #13 Isabel Lammert, #15 Annabelle Groddeck


13. August 2017

32. Bad Driburger Brunnenlauf

 

17. September 2017

76. Iburg-Bergfest